Hietzing (13. Bezirk)

Aus KiwiThek
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grünauer Teich im Lainzer Tiergarten - Marcus Kircher commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0
Schlosspark Schönbrunn - Gryffindor commons.wikimedia.org, CC0 1.0
ORF-Zentrum - MA 13, media wien bilddb.lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz
Maximilian von Mexiko - MA 13, media wien bilddb.lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz

Der 13. Wiener Gemeindebezirk heißt Hietzing. Er zählt zu den Außenbezirken.

Hietzing nimmt 9% der Fläche Wiens ein. Somit ist er der drittgrößte Bezirk.

Über 70% der Bezirksfläche von Hietzing sind Grünflächen. So gesehen ist das Wien-weit Platz 1.
Mehr als dreiviertel der Grünflächen sind von Wäldern bedeckt. Das ist ebenfalls Platz 1.

Der Rote Berg verdankt seinen Namen der roten Erde. Sie hat einen hohen Anteil an Eisenoxid (= Rost).


Steckbrief

Fläche 37,72 km²
Bevölkerung etwa 54.040 Menschen (Stand: 1.1.2020)
Grenzt an Liesing
Meidling
Penzing
Rudolfsheim-Fünfhaus
Niederösterreich
Wichtige Bauwerke Hermesvilla
Lainzer Krankenhaus
Maria-Theresien-Kaserne
ORF-Zentrum
Schloss Schönbrunn
Wichtige Straßen Auhofstraße
Hietzinger Hauptstraße
Hietzinger Kai
Lainzer Straße
Speisinger Straße


Wusstest du schon, dass ...

Maria-Theresien-Kaserne - Thomas Ledl commons.wikimedia.org, Standardurheberrechtsschutz
  • der Lainzer Tiergarten erst 1919 der Öffentlichkeit zugänglich wurde?
  • allein der Lainzer Tiergarten fast 60% der Fläche des Bezirks bzw. etwas mehr als 5% Wiens einnimmt?
  • die Maria-Theresien-Kaserne Giraffen beherbergt?


Geschichte und Wappen

Bezirkswappen - Grafik: WStLA www.wien.gv.at, CC BY 4.0
Hauptartikel: Geschichte des 13. Bezirks

Das Bezirkswappen von Hietzing hat fünf Felder:

  • Unten rechts (Lainz): ein Hirsch
  • Unten links (Speising): ein Pelikan
    Er nährt (= speist) der Sage nach seine Jungen mit seinem Blut.
  • Mitte (Hietzing): ein Baum mit einem Marienbild in der Krone, darunter stehen vier Männer

1892 wurden Vorortgemeinden zusammengefasst und als 13. Bezirk eingemeindet. 1938 wurden Teile abgespalten und zu Penzing gegliedert.


Lage und Grenzen

Lage in Wien - TomGonzales commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0


Grenzen von Hietzing - Stadt Wien - ViennaGIS www.wien.gv.at, Standardurheberrechtsschutz

Lage



Bezirksgrenzen

  • Norden: Wienfluss
  • Nordwesten: Brückenweg - Hofjägerstraße - östlich der Mühlbergstraße
  • Westen: Niederösterreich (Mauer des Lainzer Tiergartens)
  • Süden: Gütenbachstraße - hinter dem Lainzer Tiergarten - Wittgensteinstraße
  • Südosten: Speisinger Straße - quer zur Rosenhügelstraße - östlich der Bertegasse - nödlich der Wastlgasse
  • Osten: Atzgersdorfer Straße - Hetzendorfer Straße - Klimtgasse - Am Fasangarten - Gaßmanstraße - Grünbergstraße


Wichtige Bauwerke

Schloss Schönbrunn - MA 13, media wien bilddb.lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz
Hauptartikel: Bauwerke des 13. Bezirks

Das Schloss Schönbrunn mitsamt seinen Bauwerken ist ein wahrer Besuchermagnet.

Ein weiteres beeindruckendes Bauwerk, ist das ORF-Zentrum am Küniglberg, das schon von weitem zu sehen ist.

Mit einem tollen Ausblick werden sportliche Menschen auf der Hubertuswarte belohnt.


Museen

Hermesvilla - MA 13, media wien bilddb.lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz
Hauptartikel: Museen des 13. Bezirks

Das Schloss Schönbrunn und sein eigenes Kindermuseum zählen sicher zu den meist besuchten Museen des Bezirks.


Einen Einblick in das kaiserliche Leben erhalten die Gäste der Hermesvilla im Lainzer Tiergarten.


Wie weit die Geschichte Hietzings zurückreicht, erfahren die Besucher des Bezirksmuseums.


Glaubenshäuser

Pfarrkirche Ober St. Veit - MA 13, media wien bilddb.lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz

Im Bezirk befinden sich mehrer römisch katholische Kirchen wie beispielsweise die Pfarrkirche Ober St. Veit oder die Pfarrkirche Zum Guten Hirten.


Es gibt auch die evangelische Friedenskirche.


Die ehemalige Lainzer Pfarrkirche wird von der syrisch-orthodoxen Gemeinde genutzt.


Spitäler

Krankenhaus Hietzing - MA 13, media wien bilddb.lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz

Im 13. Bezirk gibt es mehrere wichtige Krankenhäuser:

Klinik Hietzing (in Lainz)

Wolkersbergenstraße 1

mit dem Neurologischen Zentrum am Rosenhügel

Riedelgasse 5

Das älteste Spital der Stadt Wien ist die Klinik Favoriten (1913), dass vormals als Krankenhaus Hietzing hieß. Noch früher trug es die Namen Kaiser-Jubiläums-Spital dann Krankenhaus Lainz.

Insgesamt dehnen sich die Klinik Hietzing mit dem Neurologischen Zentrum auf einer Fläche von 153 780 m² aus. Gemeinsam stehen an die 1 000 Betten für Erkrankte bereit, die von 2 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut werden.

Orthopädische Spital Speising

Orthopädisches Spital Speising - Herzi Pinki commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0

Speisinger Str. 109

Dieses private Krankenhaus ist auf Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates spezailisiert. Es hat 240 Betten. An die 10 000 Operationen werden jährlich durchgeführt.

Ursprünglich stand das Spital im 5. Bezirk. Durch die Schäden des 2. Weltkrieges übersiedelte es in die heutigen Räume der Nationalbibliothek der Hofburg. 1956 zog es nach Speising um.

St. Josef-Krankenhaus

St. Josef Krankenhaus - MA 13, media wien bilddb.lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz

Auhofstraße 189

1930 wurde es von den Schwestern Salvatorianerinnen gegründet. Mittlerweile ist es ein privates Krankenhaus mit verschiedenen Schwerpunkten.

Es verfügt über 215 Betten und an die 688 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

2020 wurden 3 893 Geburten im Krankenhaus betreut. Das sind so viele wie in keinem anderen Krankenhaus österreichweit. Es kamen dabei 3 949 (52 Zwillinge und 2 Drillinge) Babys zur Welt.

Denkmäler

Sachsenkreuz - MA 13, media wien bilddb.lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz

Maximilian von Mexiko

Sein Denkmal befindet sich Am Platz. Er war ein Bruder von Kaiser Franz Josef.

Mariensäule

Neben der Kirche Am Platz ist eine Wolkensäule mit Engeln und Maria.

Sachsenkreuz

In der Schweizertalstraße, wo der Mariensteig abzweigt steht das Sachsenkreuz. Es dient der Erinnerung an Sachsen, die 1809 für Napoleon gefallen sind.


Straßen, Gassen und Plätze

Hietzinger Hauptstraße - MA 13, media wien bilddb.lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz
Hauptartikel: Plätze des 13. Bezirks

Zu den wichtigen Verkehrsadern des Bezirks zählen die Hietzinger Hauptstraße, Lainzer Straße und Speisinger Straße.

Am Bezirksrand befinden sich der Hietzinger Kai und die Grünbergstraße.

Viele der Plätze im Bezirk sind nach Persönlichkeiten benannt wie beispielsweise der Anna-Strauss-Platz, Goldmarkplatz oder der Montecuccoliplatz.


Gewässer und Brücken

Kennedy-Brücke - MA 13, media wien bilddb.lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz
Hauptartikel: Gewässer in Wien
Hauptartikel: Brücken in Wien

Der Bezirk ist im Norden größtenteils durch den Wienfluss vom 14. und 15. Bezirk getrennt.

Viele Brücken helfen den Wienfluss zu überqueren wie beispielsweise die Schönbrunner Brücke oder Kennedybrücke.

Einige Brücken wie zB der Badhaussteg oder die Zufferbrücke können nur zu Fuß und eventuell mit dem Rad passiert werden.

In Hietzing fließen auch mehrere Bäche wie beispielsweise der Lainzerbach.

Öffentliche Verkehrsmittel

Station der U-Bahn Linie U4 - MA 13, media wien bilddb.lehrerweb.wien, Standardurheberrechtsschutz
Hauptartikel: Öffentliche Verkehrsmittel

Viele der jetzigen U-Bahn-Stationen hat der berühmte Architekt Otto Wagner entworfen. So die Station bei Schönbrunn, die früher nur vom Kaiser benutzt werden durfte. Heute ist sie ein Museum.

  • Autobus-Linien 8A, 10A, 50B, 53A, 54A, 54B, 55A, 56A, 56B, 58A, 63A
  • Schnellbahn-Linie S60
  • Straßenbahn-Linien 58, 60, 62
  • U-Bahn-Linie U4


Parks

Palmenhaus im Schönbrunner Schlosspark - böhringer friedrich commons.wikimedia.org, CC BY-SA 2.5
Hauptartikel: Parks des 13. Bezirks

In Hietzing befinden sich über 40 städtische Parkanlagen. Den größten Grünraum bieten der Lainzer Tiergarten, Küniglberg und der Rote Berg.

Im Schönbrunner Schlosspark kann neben dem Tiergarten Schönbrunn allerlei entdeckt werden.

Es gibt hier sich auch zahlreiche kleinere Parks wie den beispielsweise den Hügelpark oder den Anna-Freud-Park.

Im Bezirk befinden sich es mehr als 25 Spielplätze. Davon sind über 5 Ballspielplätze. Der Anteil an der Bezirksfläche, die Hietzings Spielplätze einnehmen, ist sehr gering.


Freizeit und Kultur

Skaterplatz Auhofstraße - MA 13, media wien medienkindergarten.wien, Standardurheberrechtsschutz

Zum Baden laden die beiden Bäder des Bezirks - das Hallen- oder Sommerbad Hietzing und das Schönbrunnerbad - ein.

Die Zweigstelle der Büchereien bietet nicht nur Bücher sondern eine Breite Vielfalt an Medien und Veranstaltungen an.

Rund um das Schloss Schönbrunn gibt es zahlreiche Möglichkeiten die Freizeit zu verbringen - vom Marionettentheater über das Kindermuseum bis hin zum Tiergarten.


Sagen und Geschichten

Einige Sagen von Hietzing beziehen sich auf den Wienfluss. Andere haben Heilige, Statuen oder gar den Lindwurm zum Thema


Sonstiges

Zur Hauptseite